WARNUNG: PIM Gold Staatsanwaltschaft prüft – Abzocke bei Senioren?

PIM Gold
Für den kleinen Geldanleger ist das Zins- und Renditeangebot im sicheren Anlagebereich geradezu lächerlich. Das Gesparte unter dem Kopfkissen aufzubewahren erscheint lukrativer zu sein, als sich mit den Anlageangeboten der Bausparkassen, Lebensversicherungen oder Banken auseinanderzusetzen. Das Ersparte in das Edelmetall GOLD anzulegen kann derzeit die sicherste, und langfristig gesehen, gewinnbringendste Anlageform in solide Sachwerte sein. Hier möchte PIM Gold mit seinen Angeboten punkten.

Möchte man diese Anlageform auch noch mit größtmöglicher Flexibilität versehen, sind Unternehmen wie die PIM Gold Scheideanstalt GmbH wahre Segensbringer. So deren eigene Aussage. Egal ob die Anlage in regelmäßigen Sparraten oder Einmalbeträgen erfolgen soll, für jeden ist etwas dabei. Es wird sogar die Möglichkeit gegeben das angesparte Gold als Zahlungsmittel in der jeweiligen benötigten Währung zu verwenden.

Aber nun ermittelt die Staatsanwaltschaft, wegen des Verdachtes, dass die Menge Gold gar nicht existieren soll? Was ist dran an dem Verdacht und was passiert mit dem Geld, dass Senioren dieses Gold als ihre Altersvorsorge eingesetzt haben?

Wahrscheinlich ist es PIM Gold gar nicht recht, dass wir über deren Vertrieb und Erfahrungen der Anleger berichten. Wir denken schon; denn es ist für uns Sparer wichtig zu erfahren, ob deren Goldanlage so sicher ist, wie sie anbieten. Schließlich verdient das Unternehmen mit dem Kauf von Gold und Investition als Altersvorsorge viel Geld. Wir berichten hier…

Daten und Fakten

Firmenname PIM Gold und Scheideanstalt GmbH
Geschäftsführer 2008 Mesut Pazarci geboren 08.05.1971 in Heusenstamm
Vertrieb Premium Gold Deutschland GmbH mit Geschäftsführer Julius Leineweber
Angebot und Tätigkeit – klassischen Goldkauf
– Gold Abos
– Einmal Goldkauf + Bonusgold
Vertriebspartner Eigene Angabe ca. 2.500

Was genau macht PIM Gold und Scheideanstalt GmbH?

Das Unternehmen PIM GOLD und Scheideanstalt GmbH gehört in Deutschland und europaweit zu den führenden Edelmetalllieferanten. In dem überschaubaren Markt von Edelmetallraffinerien und Großhändlern hebt es sich PIM GOLD durch Flexibilität, Vielfalt und dem guten Preisangebot hervor. Das Unternehmen wurde im Jahr 2008 gegründet und hat während seiner jungen Firmenhistorie bereits einiges an Änderungen erlebt. Dennoch konnte sich das Wachstum des Unternehmens Jahr um Jahr schrittweise mit großem Erfolg weiterentwickeln.

Hoher Goldkauf erzeugt Rabatte – der Gewinn liegt im Einkauf

Beim klassischen Goldkauf erwirbt der Kunde sein Gold im Prinzip wie bei einer Bank. Der hohe Umsatz, den das Unternehmen bei seinen Goldlieferanten tätigt, ermöglicht es einen günstigeren Goldpreis an den Kunden weiterzugeben als es bei Banken oder anderen Goldhändlern möglich ist.

Zu schön ? PIM Best-Buy-Bonus erwirkt 6,2% Rendite

Um den Goldkauf für den Verbraucher noch attraktiver und zielgerichteter gestalten zu können hat die Firma PIM den Best-Buy-Bonus (BBB) aufgelegt. Dies ermöglicht es dem Kunden regelmäßig für kleinere Beträge Gold zu kaufen. Dieses langfristige und auf Regelmäßigkeit basierende System bietet die Möglichkeit von einem Cost-Average-Effekt zu profitieren. Der Best-Buy-Bonus besteht darin, dass Kunden ab einer Kaufsumme von 10.000 € (auch in Raten möglich) einen Bonus von 6,2 % auf ihren Goldkauf erhalten. Angaben von PIM Gold.

Auch hier erwirbt der Kunde bei jeder Einzahlung physisches Gold, das entweder eingelagert oder ausgeliefert werden kann.

Zusätzliche Boniauszahlungen bei 1g Gold?

Bei der Bonus-Gold-Kauf + Einlagerung-Option wird Gold in 1g-Stückelungen verkauft und der Kunde hat die Möglichkeit ab einer Summe von 3000 € monatliche Bonus- Goldauszahlungen zu erhalten. Voraussetzung hierfür ist, dass der Kunde das physische Gold bei dem Unternehmen in dessen Zollfreilager einlagert. Bereits ab dem ersten Monat erhält er auf die angelegte Summe 0,5 % Bonus-Gold im Monat, zusätzlich zu den zu erwartenden Kurssteigerungen.
Auch die Möglichkeiten einer selbstständigen Tätigkeit bei PIM Gold haben wir betrachtet. Vielleicht ist der Verkauf und das Präsentieren einer Goldanlage vor Menschen nicht für jeden geeignet. Lesen Sie diese Geschichte von Julia, eine allein erziehende Mutter aus Bonn. Sie hat sich für das Geld verdienen mit dem Handy entschieden. Mittlerweile verdient sie damit 15 EUR in der Stunde. Wie sie bequem vom dem Sofa aus arbeitet, berichtet sie hier.

Wer steckt dahinter?

Gegründet wurde die PIM Gold und Scheideanstalt GmbH im Jahr 2008 von Mesut Pazarci und seit dem Jahr 2013 ist Julius Leineweber sowohl Mitgründer als auch Geschäftsführer der Premium Gold Deutschland GmbH. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Heusenstamm im Landkreis Offenbach und beschäftigt hier 35 Mitarbeiter.

Der Vorteil von PIM Gold für den Anleger

Da hohe Renditechancen auch immer Risiken beinhalten, bieten Geldanlagen in Edelmetallen eine gute Option für den sicherheitsorientierten Anleger. Diese immer beliebtere Anlageform bietet einen sicheren Substanzwert und hat sich über Jahrtausende als wertstabiler Vermögensspeicher bewährt. Der Besitz von Edelmetallen hat seit jeher vor einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals geschützt. Das Unternehmen PIM Gold bietet die Möglichkeit Edelmetalle wie Gold, Silber, Platin und Palladium physisch zu kaufen. Zum einen können damit die Vorteile unterschiedlicher Edelmetalle vereint werden zum anderen ermöglicht die kostengünstige Lagerung im Zollfreilager jederzeit auf die erworbenen Edelmetalle zuzugreifen und sie in tatsächlicher Stückelung zu sich nach Hause zu holen. Dies bietet die größtmögliche Sicherheit, wobei einer Aufbewahrung im eigenen Heim nichts im Wege steht.

Senioren und Rentner um 50 Millionen EUR Altersversorgung geprellt?

Leider ist es so, dass finanzielle Erfolgsstrategien nicht selten auch eine negative Seite haben. So sind dem Gerlachreport umfassende Unterlagen aus einem Strafverfahren gegen die PIM-/PGD-Gruppe von Mesut Pazarci und Julius Leineweber zugespielt worden. Laut den vorliegenden Akten sind seit über einem Jahr Warnungen an die Verbraucher und Hinweise von ehemaligen und derzeitigen Vertriebsmitarbeitern nachdrücklich verhindert worden.

Die beiden verantwortlichen Mesut Pazarci und Julius Leineweber sollen hierfür bereits eine sechsstellige Summe an ihre Anwälte gezahlt haben.

Aus den Akten geht hervor, dass Tausende überwiegend ältere Kunden um ihr Vermögen betrogen wurden und mehr als 50 Millionen € veruntreut worden sind. Diese kriminellen Machenschaften werden offensichtlich von den Rechtsanwälten Setzer-Rubruck und Tilman Dönnebrink dahin gehend unterstützt, dass sie durch entsprechend hohe Rechtsanwaltshonorare bemüht sind den Massenbetrug zu legalisieren.

Der Verbraucherschutz ist aufgewacht und versucht selbst in der Sache zu recherchieren. Angaben vom Gerlachreport.

Strafanzeige – Ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen PIM Gold?

Mittlerweile hat die Staatsanwaltschaft in Darmstadt bestätigt, dass es zu einem Ermittlungsverfahren gegen das Unternehmen und dessen Geschäftsführer gekommen ist, um den gewaltigen Betrugsvorwürfen nachzugehen. Immerhin soll der Schaden laut der vorliegenden Informationen bei mehr als 50 Millionen € liegen. Als hauptsächlich Betroffene sind Anleger im Alter von über 60 Jahren ermittelt.

Für Interessierte : Das Aktenzeichen der Ermittlung lautet AZ: 700 Js 23954/17

Was ist der Vorwurf?

Laut der Darstellung von Insidern, Mitarbeitern und auch Vertriebspartnern soll die Unternehmensgruppe bereits seit mehreren Jahren überschuldet sein und um die Insolvenz dauerhaft zu verschleppen seien die Bilanzen gefälscht.
Da die Kunden überwiegend aus der Generation 60+ stammen, soll deren Altersvorsorge nicht nur vorsätzlich, sondern auch wissentlich und willentlich zerstört sein.

Wenn es die über 1,358 t Gold gar nicht wirklich im Bestand gibt, sind die Anleger um über 50 Millionen € geprellt. Das Geschäftsmodell soll ein illegales Schneeballsystem sein und gewerbsmäßigen Betrug betreiben. Auch sollen die Kundengelder mittlerweile fast zur Gänze zweckentfremdet werden. Der monatliche Schaden für den Anleger liegt derzeit bereits bei über 5 Millionen €.

Das könnte für Sie auch interessant sein:

Gold: Kleine Barren vs. PIM Gold Card?

Neben den Optionen Edelmetalle physisch zu erwerben, bietet PIM Gold auch kleine Barren als Geschenkkarten an.

Mit der PIM GOLD CARD hat der Kunde die Möglichkeit mit der Währung Gold sicher und wertbeständig zahlen zu können. Zum einen kann physisches Gold jederzeit zu besten Konditionen erworben werden. Wenn eine Zahlung in Euro, Pfund, oder Dollar vorgenommen wird, kann man das physische Gold verkaufen um dann mit der auf der PIM GOLD CARD gut geschriebenen Währung zu bezahlen. Somit muss kein Geld in den Urlaub mitgenommen oder in die jeweilige Währung eingetauscht werden, was nicht selten mit Gebühren verbunden ist. Vielmehr wird Gold in Geld oder Geld in Gold zu den jeweiligen aktuellen Börsenkursen gewechselt.

Wie funktioniert der Vertrieb?

Vertrieben werden die Produkte über selbstständige Geschäftspartner. Hauptberuflich von Vertriebsmanager, Bezirksleiter oder Verkaufsleiter. Selbstständige nebenberufliche Geschäftspartner wie Gruppenleiter, Teamleiter oder Repräsentanten.

Klartext: Die Partner verkaufen Gold an die Kunden.

Hierfür bietet das Unternehmen eine bestmögliche Vertriebsunterstützung sowie ein professionelles Management. Fachliche und persönliche Coaching gehören eben so dazu wie klare Karrierestrukturen und Vergütungen.

MLM/Network Marketing – Erfahrungen mit PIM Gold

Angaben über Marketingpläne, Verdienstmöglichkeiten und Vergütungschancen lassen sich trotz gründlicher Recherchen nicht wirklich finden. Hier bleiben wir dran und berichten sobald wir den Marketingplan vorliegen haben. Jedoch gibt es Erfahrungsberichte von Vertriebspartnern die von durchaus lukrativen Verdienstmöglichkeiten berichten.

Fazit

Wo es Erfolg gibt, sind Neider nicht weit. Ob die Vorwürfe gegen die Firma tatsächlich Bestand haben oder schlichtweg mutwillige Verleumdung ist, muss die Arbeit der Staatsanwaltschaft aufdecken. Es bleibt für die alle Anleger zu hoffen, dass dieser Nischenspieler eine echte Alternative für das sauer Ersparte ist. Und auch so bleibt und nicht immer wieder erneut eine betrügerische Machenschaft aufgedeckt ist und die Anleger verunsichert.

Das wird Sie auch interessieren:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here