ENTHÜLLT: Mehmet Göker Vermögen – Zockt er jetzt die Türken ab…

Mehmet Göker Vermögen
Mehmet Göker macht dort weiter wo er aufgehört hat, sodass dass Mehmet Göker Vermögen unaufhaltsam wächst. Er selbst sagt, er habe wieder einen riesigen Vertrieb MEG in der Türkei. „Komm zu uns und genieße das tolle Leben mit Strandpartys, Luxushäuser und einem tollen Team neuer Freunde. Beachte bitte, dass wir dich zwangsmillionärisieren…“ Versicherungsvertreter Mehmet Göker.

Sein Fall in Deutschland, seine Wiederauferstehung in der Türkei und sein Nichterscheinen vor Gericht. Was ist aus seinem gigantischen Mehmet Göker Vermögen geworden?


Mehmet E. Göker, einer der bekanntesten deutsch-türkischen Versicherungsvertreter macht wieder Schlagzeilen.

Egal wie groß er war, wie viele Mitarbeiter das Unternehmen hatte und wie viele Millionen EUR ihm von den Versicherungen hinterher geworfen wurde und er verzockt hat – er bleibt ein einfacher Versicherungsvertreter.

Obwohl Göker mit seiner MEG AG im Jahr 2010 Pleite ging und Schulden und offene Forderungen in Millionenhöhe hinterließ, feiert er heute wieder die gleichen überschäumenden Partys wie damals am Zenit seines Erfolges in Deutschland. Nur jetzt eben in der Türkei, für die deutsche Justiz unerreichbar. Und das Mehmet Göker Vermögen wird größer.

Die Story des Mehmet Göker

Mehmet Göker, ist am 2. April 1979 in Kassel geboren, ist deutsch-türkischer Abstammung und hat eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann bei der DKV. Bereits im Jahr 2003 hat er das Unternehmen MEG Versicherungsspezialist e. K. gegründet. Mit diesem Unternehmen tätigte er Maklergeschäfte mit Versicherungs – und Bausparverträgen. Arbeitete er anfangs noch mit selbstständigen Vermittlern zusammen, hatte die MEG Ende 2005 bereits 40 Mitarbeiter. 2006 gründete Mehmet Göker die MEG AG, die bis zum Ende des Jahres 150 Mitarbeiter hatte.

Im Rahmen einer Ermittlung wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung und der Beitragsvorenthaltung fand im September 2007 eine Razzia bei der MEG AG statt. Im August 2008 ist Göker deswegen zu einer Geldstrafe von 720.000 € in Tagessätzen verurteilt. Es hatte sich vor dem Kasseler Landesgericht bestätigt, dass Göker keine Sozialbeiträge für seine schein- selbstständigen Versicherungsvertreter abgeführt hatte. Auch waren Nachzahlungen in großem Umfang zu leisten. Bereits im November 2009 musste die Staatsanwalt gegen Göker wegen Verdachts auf Untreue und Insolvenzverschleppung ermitteln.

Vorwurf Geheimnisverrat

Aber damit nicht genug: im Februar 2010 wurde wegen Verrat von Geschäftsgeheimnissen gegen Göker ermittelt. Da auch der Verdacht bestand, dass Mehmet Göker private Krankenversicherungen über sogenannte Strohmänner verkauft habe, wurden im November 2010 17 Büros und Wohnungen von der Staatsanwaltschaft durchsucht. Die Kasseler Staatsanwaltschaft vermutete, dass Göker sich Kundendaten nach der Insolvenz der MEG angeeignet hatte, um mit diesen weiter Geschäfte tätigen zu können. Dabei handelte es sich jedoch um einen Verstoß gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb und stellte den Tatbestand der Insolvenzverschleppung dar.

Am 22. Dezember 2010 musste Mehmet Göker 125.000 € an die Allianz Krankenversicherung zurück bezahlen. Es waren Vorschüsse und Provisionen, die von der Allianz AG an die MEG AG für zukünftige Vertragsabschlüsse bezahlt worden waren, jedoch nie zum Abschluss kamen. Schon am 31. Mai 2011 kam Göker erneut vor Gericht, da ihm Untreue vorgeworfen wurde. Göker steht unter dem Verdacht von einem Organisationsdirektor der MEG AG Provisionszahlungen in bar bekommen zu haben. Diese Zahlungen in Höhe von 20.500 € hätte er an die MEG AG oder den späteren Insolvenzverwalter weiterleiten sollen, was er jedoch in den Augen der Staatsanwaltschaft unterlassen hatte.

Aufhebung der Bewährungsstrafe

Während seiner Abwesenheit ist er im September 2011 zu einer Bewährungsstrafe von sechs Monaten verurteilt. Jedoch wurde das Verfahren gegen ihn, nachdem er Berufung eingelegt hatte, eingestellt, da nun eine Anklage wegen des unerlaubten Handels mit Datensätzen gegen ihn erhoben werden sollte. Der Verdacht dass Göker einem Mitarbeiter sowie dessen Gattin willkürlich überhöhte bzw. erniedrigte Gehälter gezahlt hatte führte im Februar 2012 zu einer Anklage wegen gewerbsmäßigen Betrugs.

Der frühere Generalbevollmächtigte der MEG und Stellvertreter Mehmet Gökers, Vincent Ho, musste von November 2012 bis Ende Mai 2013 in Untersuchungshaft. Ihm wurde Betrug, Verrat von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen und das Beiseiteschaffen von Geschäftsdaten vorgeworfen. Da er dies gemeinsam mit seinem früheren Chef begangen haben soll, besteht auch gegen Göker selbst ein Haftbefehl in Deutschland sowie ein internationaler Haftbefehl.

Nachdem im März 2013 bundesweit Durchsuchungen bei einstigen Geschäftspartnern durchgeführt worden waren, erhob die Staatsanwaltschaft Kassel wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Verrats von Betriebs-und Geschäftsgeheimnissen und dem Verstoß gegen das Bundesdatenschutzgesetz Anklage gegen Göker.

Internationaler Haftbefehl

Der Versicherer AXA forderte Ende Februar 2015 2,6 von 3,1 Millionen € geleisteten Vorschüssen zurück, dabei beruft sich das Unternehmen auf den Courtage-Haftungsanspruch gegenüber dem einstigen Geschäftsführer der MEG AG.
Da mit der Türkei kein Auslieferungsabkommen besteht, ist der internationale Haftbefehl gegen Göker, der sich mittlerweile in die Türkei abgesetzt hat, nicht vollstreckbar. Bei der Hauptverhandlung, die am 8. März 2018 vor dem Landgericht Kassel begonnen hat, hat Göker durch seinen Anwalt sein Nichterscheinen ankündigen lassen.

Mehmet Göker Vermögen

Im Internet ist Mehmet Göker Vermögen recht wenig geschrieben. Allein die AXA Versicherung fordert 21 Millionen EUR Vorschüssse zurück. Diese Versicherung ist nur eine von vielen, die Geld gegeben haben und es nun zurück fordern. Ein großer Teil der Vertriebspartner haben ja niemals Geld erhalten. Somit sind Kosten für den privaten Lebensstyle ausgeben. Helikopter, Partys, Champus, ein Luxusleben halt… Mehmet Göker Vermögen wird mit einigen Millionen angenommen. Die Veröffentlichungen zu Mehmet Göker Vermögen sind von Ihm selbst gesteuert – so muss er doch in der Außenwirkung das Bild vom „Armen“ Versicherungsvertreter aufrecht halten.  Bei offiziellen Nachfragen begründet er immer, dass das Mehmet Göker Vermögen nicht existiert. Es fanden viele Übertragungen zu Familienmitgliedern statt und das jetzige Geschäft läuft auch nicht auf seinem Namen.

Der Film „Versicherungsverteter – die erstaunliche…“

Das unternehmerische Leben des Mehmet Görker, festgehalten in Buch und Film
Mit dem Film Versicherungsvertreter -die erstaunliche Karriere des Mehmet Göker ist das unternehmerische Leben Görkes verfilmt. Gedreht ist die Dokumentation von dem Kasseler Filmemacher Klaus Stern. Die Autobiografie: Die Wahnsinnskarriere des Mehmet E. Göker ist im Jahr 2015 erschienen und von dem Journalisten Christian Schommers verfasst.

Ebenfalls im Jahr 2015 ist Versicherungsvertreter 2 – Mehmet Göker macht weiter veröffentlicht worden. In dem neuen Buch werden seine Tätigkeiten, die er aus der Türkei heraus ausübt, geschildert. So spottet man der deutschen Justiz, die zwar um Gerechtigkeit bemüht ist, sich aber von einem gewieften Geschäftsmann wie Mehmet Göker nur allzu leicht an der Nase herum führen lässt. So schön Multikulti auch sein mag, es hat eben auch erhebliche Nachteile. Aber damit wir alle etwas davon haben, gibt es ja den Film, eine Biografie und Bücher.

Mehmet Göker ist wieder im Geschäft

Nicht nur, dass sich Mehmet Görker erfolgreich der deutschen Justiz entzogen hat, spottet er auch noch seinen deutschen Gläubigern. Mit geschickten Schachzügen kann er seine Immobilien im türkischen Kusadasi zu Geld machen, ohne das die Gläubiger nur einen Cent davon zu sehen bekommen und das Mehmet Göker Vermögen wächst unaufhaltsam.
Mehmet Göker ist wieder im Geschäft. Nach dem seine MEG AG in Deutschland pleite ging und von dem Investor Aragon übernommen wurde macht Göker in der Türkei da weiter, wo er in Deutschland aufgehört hatte. Allerdings gehört die Firma jetzt seiner Mutter, Görker ist ja offiziell bnakrott.
Große Unterstützung hat Mehmet Göker durch seine Nichte Berna, offensichtlich die einzige Frau an seiner Seite. Allerdings wird den beiden auch ein Verhältnis nachgesagt. Berna ist Gökers Mädchen für alles, auch wenn es darum geht Mitarbeiter oder Kunden zufrieden zu stellen. Egal wie viele Frauen es in Mehmets ausschweifigen Leben gibt, Berna ist immer bereit und für ihn da, auch wenn es darum geht andere für seine Zwecke zu missbrauchen, Berna ist die Kontaktperson.

Wer am Erfolg von Mehmet Görker teilhaben will, muss in das türkische Kusadasi kommen und an den perfiden Partys mit schnellen Autos, Drogen und Sex-Orgien teilnehmen, ob er will oder nicht. Und Berna sorgt dafür, das weder der Stoff noch die Mädchen ausgehen, mittendrin und immer an der Seite ihres Onkels. Vielleicht dürfen wir sie ja in einem Film über Mehemt Görker irgendwann bewundern. Denn das es hier noch einen Nachschlag gibt, ist sicher zu erwarten, schließlich durften wir 2015 ja schon an einer Fortsetzung aus dem sicheren Ausland teilhaben.

Fazit

Sein Erfolg klingt nach Erfolgsstory: Der Sohn eines türkischen Schusters wird in Deutschland zum Multimillionär und lässt sich ausgiebig feiern. Und alle machen begeistert mit, bis die Seifenblase platzt. Nur jetzt ist es für Erkenntnisse zu spät. Mehmet Görker hat sich in seine zweite Heimat abgesetzt und ist unerreichbar. Das Mehmet Göker Vermögen wächst bisher durch einen perfekten Plan Step by Step.

Und Mehmet Göker lässt alle auf seiner Facebook-Seite wissen, dass er wieder dick im Geschäft ist.

Das Unternehmen MEG ist nun in der Türkei angesiedelt und man könne in Kusadasi, Antalya und Istanbul wieder für die MEG arbeiten. Zahlen etwa unsere Versicherungsunternehmen wieder auf Zuruf Provisionen im Voraus, in der Erwartung des großen Geschäfts mit uns kleinen Versicherten?

Das wird Sie auch interessieren:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here